Berufliche Orientierung am Goethe

„Wer freudig tut und sich des Getanen freut, ist glücklich.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Nicht zuletzt aus diesem Grunde ist das Goethe-Gymnasium bestrebt, seine Schülerinnen und Schüler umfassend auf den Berufs- bzw. Studieneinstieg nach Beendigung der Schulzeit vorzubereiten. Mittels unseres Konzeptes zur beruflichen Orientierung wollen wir versuchen, unseren Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Welt der Wirtschaft zu bieten und sie motivieren, sich altersangemessen mit aktuellen Entwicklungen, Strukturen und Anforderungen der Berufs- und Studienwelt auseinander zu setzen.

Eine „glückliche“ Berufs- bzw. Studienwahl kann nur individuell gelingen und stellt das Ergebnis eines langfristigen Prozesses dar. Wir haben uns durch unser schulisches und externes Angebot vorgenommen, die Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken, die für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang wichtig sind. Hierzu gehören neben dem Herausfiltern der persönlichen Fähigkeiten, Interessen und Wünschen und den o.g. Kenntnissen über aktuelle wirtschaftliche Strukturen insbesondere die Fertigkeiten, die eine erfolgreiche Bewerbung ermöglichen. Das Goethe-Gymnasium setzt daher auf eine langfristige und fächerübergreifende Arbeit in den einzelnen Klassenstufen unter Einbezug regionaler Kooperationspartner. Nachfolgend ein Überblick über unser Angebot:

Sekundarstufe I (Kl. 5-9)

Sekundarstufe II (E-Phase, Q 1-4)

  • Blockpraktikum am Ende der Q1 – inkl. Praktika in England/Berlin/Brüssel
  • Einzelpraktikum in den Ferien
  • „Infobörse Praktikum“ (E-Phase, jährlich im Februar, Erfahrungsaustausch mit Q-Phasen-SchülerInnen, die ihr Praktikum bereits absolviert haben)
  • GoeBIT: ehemalige SchülerInnen und Eltern berichten über ihr Studium und über ihren beruflichen Alltag (Q-Phase, alle 2 Jahre)
  • Agentur für Arbeit: „Studium und Beruf“ - Mitarbeiter der Agentur für Arbeit geben den Tutorkursen der Q1 einen (ersten) Überblick und beantworten Fragen
  • Individuelle Studien- und Berufsberatung im Haus durch Fr. Brechtel, Agentur für Arbeit (Q-Phase, mehrmals im Jahr)
  • Aushänge / Informationsmaterial zu Messen und Studieninformationstagen im Oberstufenfoyer
  • Ausbildungs- und Studieninfotag Bergstraße in der Heinrich-Metzendorf-Schule (Q2; alle 2 Jahre)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Stefan Hillenbrand, Schulkoordinator 'Berufliche Orientierung' am Goethe: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Blockpraktikum Sek II

Blockpraktikum (2 Wochen) am Ende der Q1

Sie, liebe Oberstufenschülerinnen und -schüler des Goethe-Gymnasiums, stehen bei der Praktikumsplatzsuche in Konkurrenz zu jenen anderer Schulen im Stadt- bzw. Kreisgebiet, was zugleich eine Hürde und eine Chance darstellt. Aufgrund dieser Tatsache ist es nämlich umso wichtiger, dass Sie sich - insbesondere bei „attraktiven“ Arbeitgebern - frühzeitig um einen freien Praktikumsplatz bewerben, Ihr Bewerbungsschreiben ansprechend verfassen und sich - gegebenenfalls - in einem Bewerbungsgespräch gut präsentieren. Eine echte Probe für das wirkliche Leben also!

Dankenswerterweise finden sich im Kreis Bergstraße bzw. in unserer Region engagierte Betriebe, welche sich traditionell und zuverlässig um Praktikanten und Praktikantinnen bemühen, angefangen von kleinen Handwerksbetrieben bis hin zu sogenannten global playern wie Suzuki, Dentsply/Sirona, Langnese/Unilever oder Merck in Darmstadt. Wir als Schule werden versuchen, Sie sowohl während der Praktikumszeit als auch bei der Vor- und Nachbereitung dieser möglichst gewinnbringend zu unterstützen. Gerne können Sie sich auch bereits vor Erhalt des Informationsschreibens für Ihren Jahrgang (ca. 14 Monate vor Beginn des Praktikums) für einen attraktiven und beliebten Praktikumsplatz bewerben, denn der Praktikumszeitraum liegt stets in der 2. und 3. Schulwoche nach den hessischen Weihnachtsferien!

Für eine erfolgreiche Praktikumsplatzwahl beachten Sie bitte die folgenden Aspekte:

1. Informationsschreiben

Alle wichtigen Informationen zum Ablauf des Praktikums. Das Schreiben erhalten die Schülerinnen und Schüler der E-Phase von der jeweiligen PoWi-Lehrkraft nach den Herbstferien. 2022

Weitere allgemeine Informationen zu Arbeitszeiten, Ruhepausen, Beurteilung der Arbeitsbedingungen etc. finden Sie in dieser Broschüre des Ministeriums für Soziales und Integration: Schülerbetriebspraktikum – Hinweise für Eltern, Schüler und Unternehmen

2. „Aktionstag Praktikum“ (Teilnahme verbindlich)

Im Februar, also 11 Monate vor dem eigentlichen Praktikumstermin, findet ein Aktionstag statt, bei welchem - neben einem Bewerbungstraining durch externe Fachleute und einem Selbsterkundungstest - ein Erfahrungsaustausch zwischen den Q1-Schülerinnen und Schülern, die kurz zuvor ihr Praktikum absolviert haben, und ihren Nachfolgern im Zentrum steht.

3. Praktikum in der Politik, Praktikum im Ausland

4. Formulare, Bestätigungen, … - Downloadpool

  • Anschreiben an den Betrieb 2022
    • hier findet sich auch der Vermerk, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt!
  • Bestätigung eines Praktikumsplatzes 2022
    • sollte der Betrieb eigene Bestätigungsformulare verwenden, so akzeptieren wir diese selbstverständlich auch, wenn aus ihnen der Name derjenigen Person, die für die Zeit des Praktikums die Betreuung übernimmt, und entsprechende Kontaktdaten des Betriebes hervorgehen!
  • Antrag Praktikum außerhalb der Region / im Ausland 2022
    • falls der Praktikumsplatz weiter als 25 Kilometer von der Schule entfernt liegt, muss dieses Formular ordnungsgemäß und rechtzeitig eingereicht werden
  • Versicherungs- und Datenschutzbestimmungen, Infektionsschutzgesetz
    • für Eltern, Betriebe, Schülerinnen und Schüler: Rechtliche Vorgaben zu Versicherungsfragen und Datenschutz
  • Praktikumsbetriebe in der Region
    • eine Übersicht mit ca. 100 Anregungen zur Praktikumsplatzsuche, bestehend sowohl aus möglichen „Berufsfeldern“ (zur Anregung) als auch konkreten Namen

5. Praktikumsbericht, Bescheinigung, ... 2021

Hier finden Sie die Bewertungskriterien für Ihren Praktikumsbericht, Hinweise zum Zitieren und zum "Schwerpunktthema", eine vom Arbeitgeber auszufüllende Bescheinigung über Ihr Praktikum und - falls relevant - die Vorlage für eine Vergünstigung bei der Deutschen Bahn.

Girls- und Boysday

Girls' Day

Der Girls' Day bietet Mädchen Einblick in Berufe, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind. Beispiele hierfür sind technische und Handwerksberufe sowie Berufe in den Bereichen Naturwissenschaften, Forschung und Wissenschaft. In den teilnehmenden Unternehmen finden spezielle Programm statt, um die Schülerinnen zu informieren und zu begeistern. Für den Girls' Day können sich alle Mädchen der Klassenstufen 5-9 anmelden, wir empfehlen eine Teilnahme ab der Jahrgangsstufe 7.
Die Anmeldung erfolgt auf Initiative der Schülerinnen und deren Erziehungsberechtigte über die Klassenleitung. Weitere Informationen zur Durchführung, dem Angebot in den Unternehmen, Erlebnisberichten, Teilnahme am Wettbewerb etc. befinden sich auf der offiziellen Homepage: www.girls-day.de.

Boys' Day

Der Boys' Day bietet Jungen die Möglichkeit, Berufe kennenlernen, in denen bisher überwiegend Frauen arbeiten (z.B. Erzieher, Krankenpfleger, Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellter sowie Studiengänge, wie z.B. Gesundheitswissenschaften, Innenarchitektur oder Psychologie). In den teilnehmenden Unternehmen finden spezielle Programm statt, um die Schüler zu informieren und zu begeistern. Anmelden können sich alle Jungen der Klassenstufe 5-9, wir empfehlen eine Teilnahme ab der Jahrgangsstufe 7.
Die Anmeldung erfolgt auf Initiative der Schüler und deren Erziehungsberechtigte über die Klassenleitung. Weitere Informationen zur Durchführung, dem Angebot in den Unternehmen, Erlebnisberichten, Teilnahme am Wettbewerb etc. befinden sich auf der offiziellen Homepage: www.boys-day.de.

Blockpraktikum Sek I

Blockpraktikum (2 Wochen) am Ende der Klasse 8

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 absolvieren vor den Sommerferien ein zweiwöchiges Betriebspraktikum. Dadurch soll den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden, sich erstmals mit dem Thema Berufs- und Studienwahl kritisch auseinanderzusetzen, einen Arbeitsalltag kennenzulernen und erste theoretische und praktische Erfahrungen in einem für sie interessanten Beruf zu sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, sich selbständig einen Praktikumsplatz, der möglichst in einem Radius von 10 Kilometern Entfernung zum Goethe-Gymnasium liegt, zu suchen. Vorbereitet werden die Mädchen und Jungen im Rahmen des Deutschunterrichts (Schwerpunkt: Bewerbungsschreiben) und der Arbeit mit dem Berufswahlpass im Politik- und Wirtschaftsunterricht. Ratsam ist die Suche nach einer geeigneten Stelle frühzeitig zu beginnen, so dass spätestens vor den Osterferien die unten anhängende „Bestätigung eines Praktikumsplatzes“ abgegeben werden kann. Sollte sich die Suche nach einem geeigneten Betrieb schwierig gestalten, so können sich die Schülerinnen und Schüler jederzeit an die Politik- und Wirtschaftslehrer/innen sowie Herrn Hillenbrand als Schulkoordinator für die Berufs- und Studienorientierung am Goethe-Gymnasium wenden.

Das unten anhängende „Informationsschreiben“ erhalten die betroffenen Schüler und Schülerinnen gegen Ende des 7. Schuljahres. Eine Bewerbung für einen lange im Vorfeld anzufragenden Praktikumsplatz kann aber bereits vor Erhalt des Schreibens erfolgen, da der Zeitraum für das Praktikum in Jahrgang 8 stets auf die letzten beiden Schulwochen vor den Sommerferien festgelegt ist.

Herzlichen Dank!

Ganz herzlich danken wir an dieser Stelle allen Unternehmen, Betrieben, Behörden und Einrichtungen, die unseren Schülerinnen und Schülern einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen und vor Ort betreuen! Sie leisten durch ihr Engagement einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Orientierung unserer Schülerinnen und Schüler.

 

1. Informationsschreiben 2022

Hierin finden Sie alle wichtigen Informationen zum Ablauf des Praktikums. Das Schreiben erhalten die Schülerinnen und Schüler von der jeweiligen PoWi-Lehrkraft am Ende der siebten Klasse.

Weitere allgemeine Informationen zu Arbeitszeiten, Ruhepausen, Beurteilung der Arbeitsbedingungen etc. finden Sie in dieser Broschüre des Ministeriums für Soziales und Integration: Schülerbetriebspraktikum – Hinweise für Eltern, Schüler und Unternehmen

2. Anschreiben an den Betrieb 2022

Dieses Schreiben sollte der persönlichen Bewerbung zusammen mit der „Bestätigung eines Praktikumsplatzes“ beigefügt werden, da der Arbeitgeber u.a. darauf hingewiesen wird, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt.

3. Bestätigung eines Praktikumsplatzes 2022

Sollte der Betrieb eigene Bestätigungsformulare verwenden, so akzeptieren wir diese selbstverständlich, wenn aus ihnen der Name und die Telefonnummer derjenigen Person, die für die Zeit des Praktikums die Betreuung übernimmt, hervorgeht.

4. Antrag auf einen weiter entfernt liegenden Praktikumsplatz 2022

5. Datenschutz / Verpflichtung zur Verschwiegenheit pdf

Bei Praktika, in denen dem Datenschutz besondere Bedeutung zukommt, muss dieses Formular dem Betrieb am ersten Tag des Praktikums ausgefüllt ausgehändigt werden.

6. Versicherungs- und Datenschutzbestimmungen pdf

Für Betriebe, Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler: Rechtliche Vorgaben zum Haftpflichtversicherungs-, Unfallversicherungs- und Datenschutz.

7. Praktikumsbetriebe in der Region (Sek. I) pdf

Eine Übersicht mit Anregungen zur Praktikumsplatzsuche.

8. Erstattungsantrag Beförderungskosten pdf

9. Praktikumsbericht pdf

Um die gemachten Erfahrungen angemessen reflektieren zu können erhalten die Schülerinnen und Schüler bereits vor Antritt des Praktikums das Bewertungsraster für einen später zu verfassenden Bericht, um sich gezielt Notizen während des Praktikums machen zu können. Der Bericht muss ca. vier Wochen nach den Sommerferien der PoWi-Lehrkraft ausgehändigt werden, so dass er nicht zwingend während der Ferienzeit verfasst werden muss. Er wird als Teil der Mitarbeitsnote des Politik- und Wirtschaftsunterrichts in Jahrgang 9 gewertet.