Schulsanitäter übten für den Ernstfall

Das zweite Halbjahr begann für die Schulsanitäter des Goethe-Gymnasiums außerhalb Schule. Während sich die Klassenkameraden mit Mathe, Deutsch und Englisch beschäftigten, durften die Sanis beim Ortsverein des DRK Bensheim einen Workshop zum Thema Notfalldarstellung belegen.

Bevor jedoch Timo Bunscheit den Workshop eröffnete, zeigte der stellvertretende Bereitschaftsleiter des DRK Sebastian Rechel den Schülern das neue Gebäude an der Rheinstraße und die imposante Wagenhalle. Der ehemalige Goetheschüler gründete als Jugendlicher zusammen mit seiner Lehrerin Judith Grön vor 13 Jahren den Schulsanitätsdienst (SSD) am Goethe-Gymnasium und konnte mit seinen Mitschülern 2010 einem Bauarbeiter an der Schule durch eine gelungene Herz-Lungen-Wiederbelebung das Leben retten. Auch nach seiner Schulzeit blieb er der Schule treu und unterstützt seine ehemalige Lehrerin durch Mitwirkung im SSD oder an Fortbildungstagen nach Kräften. Er stellte den neuen Rettungswagen des DRK vor sowie die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes. Demnächst startet auch wieder eine Gruppe des JRK – und einige Sanis zeigten Interesse, im Jugendrotkreuz aktiv zu werden.

„Seit der Gründung unserer AG arbeite ich eng mit dem Kreisverband Bergstraße und dem Ortsverein Bensheim zusammen. Es ist einfach wunderbar, eine solche Unterstützung zu erfahren,“ so Judith Grön, die im schulischen Alltag Politik und Geschichte unterrichtet, aber schon seit 28 Jahren Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz ist. Timo Bunscheit, Ausbilder für Notfalldarstellung, zeigte den Sanis dann die Kunst des Schminkens von Brand- und Schürfwunden, die dann durch Kleingruppen versorgt wurden. Zur Mittagszeit gab es Pizza, die der Förderverein der Schule sponserte.

„Der Förderverein stattet uns mit Shirts und Material aus und schlägt uns keinen Wunsch ab. Da wird uns die Arbeit in der AG schon leicht gemacht,“ so die Lehrerin des Goethe-Gymnasiums, die mit „wir“ ihre beiden Helfer Lukas Fertig und Simon Schütz meint, die sie in der AG mit 30 Mitgliedern tatkräftig unterstützen und auch bereits Teil der Bereitschaft des DRK Bensheim sind. Um 15.30 Uhr endete schließlich ein etwas anderer Schultag.

© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 08.02.2020